Naturkosmetik

„Lippen sind nicht dazu geschaffen, beige zu sein“…….Estee Lauder..

Ja, wir pflegen uns alle gerne..mit superschönen, gut riechenden, toll verpackten und zum Teil sehr überteuerten, sogenannten hochwertigen ( sehr viel Chemie..)Produkten…
…aber, geht es auch anders…das habe ich getestet..
NATURKOSMETIK ist der Titel meiner neuen Storie.

Quelle nicht mehr vorhanden

Definition
Naturkosmetik besteht aus natürlichen Rohstoffen und  hat den Anspruch schonend für Mensch und Umwelt zu sein, meistens vegan, welch ein Glück für die Tiere..
Naturkosmetik, der Begriff ist nicht geschützt, es sollten jedoch bestimmte Inhaltsstoffe n i c h t enthalten sein, wie z.Bsp. Silikone, Parabene, Paraffine und Erdölprodukte.

Ich möchte zum Thema Naturkosmetik keine wissenschaftliche Abhandlung schreiben, sondern aus meiner Sicht, der Sicht eines Laien, die verschiedene Produkte ausprobiert hat.url

Die Idee zu dieser Storie hatte ich schon länger im Kopf. Ich habe dann mit einigen Firmen geschrieben und so kam einiges zum Testen zusammen. Ein großer bekannter Anbieter steht noch aus, darüber berichte ich dann ein anderes Mal.
Ich möchte hier auch keine Partei für oder wider ergreifen, sondern ganz sachlich über die getesteten Produkte berichten und ein wenig zum Nachdenken anregen. Jeder von uns hat  in seinem Leben eine gewisse Einstellung zu bestimmten Dingen, aber  hin und wider erfolgt ein Umdenken…..
Bisher besaßen mein Mann und ich sogenannte hochwertige Pflegeprodukte mit tollen Umverpackungen…lange Zeit habe ich ,wie schon berichtet, in Parfümerien gejobbt und bin somit an die teuren Produkte gekommen, habe sie testen können, und bin nach wie vor von einigen Produkten begeistert..z.Bsp.hatte ich jahrelang Pigmentstörungen im Gesicht und habe diese durch eine sehr teure sogenannte Whitening Creme von Chanel weg bekommen. Danach habe ich mein Gesicht konsequent mit einem Abdeckmake-up vor der Sonne geschützt..
Jetzt mit 55 Jahren ist meine Haut im Einklang und große Experimente mache ich nicht mehr..ein Serum, eine Augenpflege, Make-up und ein bißchen dekorative Kosmetik gehören jedoch zu meinem täglichen Pflegeritual.

Vor ganz vielen Jahren, als ich meine sogenannte Ökophase hatte, gab es die sogenannte „alternative Pflege“ im Bioladen zu kaufen und nicht gerade ansprechend verpackt, das ist heute anders. Heutzutage bekommen wir Naturkosmetik in Discountern und sogar bei Douglas steht die Naturkosmetik im Regal. Die Auswahl ist groß , ansprechend frisch verpackt und riecht gut… Ist dennoch ohne Chemie, aus reinen Naturstoffen und meist vegan.

Ich habe die folgenden Produkte ausprobiert:

Carete :     vegan,   Körperpflege und Lipbalm  …….die Creme ist ein Allrounder..Hände, Füsse, Körper..hinterlässt einen Glanz ohne zu fetten

fairybox:   vegan,  monatl.Box im Abo…tolle Möglichkeit, viele verschiedene vegane Produkte in Probier- und Originalgrösse (tolle Geschenkidee)

Frau-Tonis-Parfum:   vegan….Parfummanufaktur aus Berlin…auch unisex Düfte (benutze im Moment verschiedene davon..ihr wisst ja, Tagesform entscheidet..)

Finigrana Naturkosmetik:   vegan, ohne Tierversuche, bekannt für ihre ALEPPO Seife. Sie ist aus reinem Olivenöl, cremig, pflegend, weich und schäumend, einfach fantastisch. Die Seife reinigt so porentief, das der Toner / Gesichtswasser nicht wegen der Nachreinigung gebraucht wird. Ferner haben sie noch Öle, Balme und Haarseifen.

hej organic:    vegan, bio-zertifiziert..die Produkte der Cactus Serie werden aus Kaktusblütenöl hergestellt. Ich habe die Tagespflege, Lipbalm, Bodybalm, Handcreme, Toner und eine Maske getestet und schon fast alles verbraucht. Neu im Programm ein Body Splash zum erfrischen zwischendurch (habe ich im Kühlschrank stehen, damit es dann auch so richtig erfrischt)… hej organic ist es gelungen, Naturkosmetik, gepaart mit ansprechender frischer Verpackung herzustellen…hervorheben möchte ich den Bodybalm, da es nach dem auftragen gerade auf dem Dekolltee aussieht als wäre ein leichter Make-up Film drauf, es sieht total geglättet aus..für eine Frau mit 55 Jahren schon ein wichtiger Aspekt.. hej organic hat es ins Regal von Douglas geschafft, was ich wiederum sehr gut finde, das den Kunden die Möglichkeit der Alternative gegeben wird.

Kastenbach & Bosch:   vegan..2 Friseurmeister stellen eigene Naturprodukte für die Haare her..ich habe von Ihnen speziell für mein silberblond gefärbtes Haar ein Silbershampoo, ein Feuchtigkeitsspray und einen Balm bekommen. Das Haar hatte nach der Anwendung einen mattierenden Effekt, vorallem mit dem Balm, welches man etwas in den Händen verreibt und es dann strähnenweise aufs Haar aufträgt, je nach gewünschtem Aussehen. Ich fand mir hat es einen sogenannten Surferlook verliehen-fantastisch.

Merme Berlin:   vegane zertifizierte Haut-und Haarpflege, ideal für sensible Haut. Ich habe das Facial Beauty Elixir und Advanced Eye Therapy getestet. Das Beauty Elexir bestehend aus Ölen macht die Haut eben und hinterlässt keinen öligen Film, ideal als Make-up Unterlage. Die Augenpflege hat als Aufsatz einen Roll-on und kühlt beim auftragen. Tolles Ergebnis..ich habe die Pflege erstmal an meinen Mann weitergegeben, da ich alles andere auch noch getestet habe und auch er ist begeistert! Harpers Bazaar schreibt:“ Das simple Konzept mit großer Wirkung“ und auch der Rest der internationalen Presse lobt die Produkte von Merme Berlin

Primavera:   vegan…Pfefferminzwasser zum Sprühen…herrlich… bei Kopfschmerzen in den Nacken sprühen…allerdings kühlt es auch den Rest des Körpers runter (auch das habe ich im Kühlschrank stehen)

Fazit
Diese tollen Pflegeprodukte, vegan, bio zertifiziert und ohne Tierversuche, mit reinen Naturstoffen sind schon lange keine Alternative mehr, sondern gleichwertige Pflegeprodukte mit hohen Ansprüchen in allen Bereichen.

Ich hatte auf Instagram eine Menge Feedback auf die Vorstellungen dieser Produkte, von einigen „Instaladys“, wie ich sie hier mal nenne, weiß ich das sie das eine oder Produkt gekauft haben und sehr zufrieden sind.

Ich möchte das jetzt so als Anregung stehen lassen.

Inspirationen

heute zum Thema passend..nachhaltig

dolibottles
Designtrinkflaschen, edel, puristisch und nachhaltig aus schadstoffreien Glas hergestellt. Immer wieder aufzufüllen. In tollen Farben.

truefruitsmoothies
Auch sie haben jetzt eine wieder verschliessbare Flasche im Camouflagelook im Programm, wobei jede der Glasflaschen, nach dem austrinken natürlich, toll zum Einsatz kommen kann. Auf der Homepage könnt ihr z.Bsp. Giesser bestellen, um aus den Flaschen Essig und Öl Behältnisse zu machen. Ich persönlich benutze ganz viele zusammenstehend auf einem Tablett als Blumenvasen. Das beste, finde ich, hat sich meine Schwiegertochter @lielapaulin einfallen lassen. Sie hat die Deckel der Flaschen unter ihren Hängeschrank gebohrt und kann die Flaschen somit unter den Schrank hängen und mit lauter Kleinkram füllen – genial

Familienwerkstatt Saarbrücken
Handgefertigte und personalisierte IbizaKörbe für den Einkauf oder fürs Büro…schöner und individueller als Plastiktüten.

So Ihr lieben, das war heute mal etwas anderes als Fashion

……und allerdings war ich in der Zeitschrift MEINS vom 12.Juli zum Thema Safarilook zu sehen….

…und in der englischen Zeitschrift SILVERMAGAZIN…

img_3810.png

……na und…….

 

 

 

 

 

 

 

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s